Stimmen über die "Super Star"

Wolfgang Mayrhuber,
Vorstandsvorsitzender Deutsche Lufthansa AG bis 31.12.2010

Wolfgang Mayrhuber, Vorstandsvorsitzender Deutsche Lufthansa AG“Die Lockheed "Super Star" ist ein Synonym für das in den 50er Jahren anbrechende Zeitalter des komfortablen Langstreckenflugverkehrs. Ihre große Reichweite verhalf die Reisezeiten weiter zu reduzieren und die Flugreisen für die Gäste somit noch angenehmer zu gestalten. Vor einem halben Jahrhundert führte Lufthansa den legendären Senator First Class Service an Bord der Super Star ein. Ein herausragendes Produkt, das heute mehr denn je von unseren Kunden nachgefragt wird. Ich freue mich, dieses Projekt der flugfähigen Restaurierung einer weltweit letzten Super Star zu unterstützten. Dieses Flugzeugmuster war ein bedeutsamer Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens.“

August Wilhelm Henningsen,
Vorstandsvorsitzender Lufthansa Technik AG bis 31.03.2015


August Wilhelm Henningsen, Vorstandsvorsitzender Lufthansa Technik AG„Die "Super Star" war der Höhepunkt in der Geschichte von Langstreckenflugzeugen mit Propellerantrieb. Eine der weltweit letzten Lockheed L1649A wieder flugfähig restaurieren zu dürfen, ist eine Ehre und Herausforderung für Lufthansa Technik als Unternehmen – und seine Mitarbeiter. Dieses Projekt wird ohne Zweifel für jeden Beteiligten zu einem beruflichen und emotionalen Highlight.

Ich freue mich auf die vor uns liegenden Aufgaben, an deren Ende der Erstflug einer wiedergeborenen "Super Star" stehen wird.“

Bernhard Conrad,
Vorsitzender Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung


Bernhard Conrad, Vorsitzender Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung„Mit der Lockheed L1649A wird ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte zu einem Teil der historischen Flotte der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung. Die ‚Königin des Nordatlantiks’ ist eine Bereicherung unserer handverlesenen Flotte historischer Flugzeuge. In Ergänzung zur Junkers Ju 52/3m, und den übrigen Flugzeugen der Stiftung, wird die Lockheed L1649A unsere nächste fliegende Legende.“

"Super Star" News:

  • 06/2015 | Sichtbarer Fortschritt

    Die aktuellen Bilder aus Auburn zeigen: das Projekt kommt gut voran und schreitet nun in seine nächste, finale Phase (weiter)

  • 02/2015 | Ein Puzzle wird zusammengefügt

    Während die Instandsetzungsarbeiten an der Super Star auch in 2014 ein großes Stück vorankamen, standen parallel dazu die Vorbereitungen auf den künftigen Flugbetrieb sowie die Gestaltung der Lockheed L-1649A Kabine sowie des flight decks im Fokus der Projektteams. (weiter)

  • 10/2014 | Kabinen Mock-up ausgebaut

    Sie hat ein langes Flugzeugleben hinter sich, das im Jahr 1958 als Passagiermaschine der Trans World Airlines glanzvoll begann. Und auch heute gibt der Rumpf der einst als N8083H registrierten Lockheed einen Vorgeschmack auf jene Finessen, mit denen die Kabine des nebenan entstehenden Traditionsflugzeugs der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung (DLBS) ausgerüstet wird. (weiter)