Junkers Ju 52/3m „Tante Ju“

Mit der Ju 52 ist es uns gelungen, ein wichtiges Stück deutschen luftfahrttechnischen Kulturerbes in einzigartiger Weise zu erhalten.

Die „Tante Ju“ hat noch ein paar Plätze frei

Von August bis Oktober tourt die berühmte Ju 52 durch Süddeutschland
Rund 8700 Oldtimer- und Flugbegeisterte haben in diesem Sommerhalbjahr die Gelegenheit, einen der knapp 550 Rund- und Streckenflüge der berühmten „alten Tante Ju“ am Himmel über Deutschland live mitzuerleben. Die Tickets für die Nostalgie-Flüge mit der Ju52 der Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) sind rar und begehrt; viele der Flüge waren bereits vor Beginn der Flugsaison 2018 restlos ausgebucht. Kein Wunder, bietet das 1936 in den Dessauer Junkers-Werken gebaute „Großraumflugzeug der Dreißiger Jahre doch gerade einmal 16 Fluggästen Platz – und die Chance, in niedriger Flughöhe das wunderbare Gefühl der Entschleunigung zu erleben.
 
Wer 2018 noch mit der „Tante Ju“ fliegen will, muß in Süddeutschland an Bord gehen. Hauptsächlich in Bayern und Baden-Württemberg dreht das Oldtimer-Flugzeug von August bis Oktober mit dem unverkennbaren sonoren Brummen der drei Propeller-Motoren seine langsamen Runden. Für einige der Flugplätze und –termine sind derzeit noch ein paar Restplätze an Bord der Ju52 buchbar, und zwar in Ingolstadt (9. August, 22. August und 14. Oktober); Augsburg (10. August und 13. Oktober); Friedrichshafen (während der „Do-Days“ am 11. und 12. August); Karlsruhe/Baden-Baden (26./27. August und 27./28. September); Memmingen/Allgäu Airport (29./30. September); München-Oberschleißheim (10. bis 12. Oktober). Auch für die einzigen Auslandseinsätze der Ju52 in diesem Jahr – im österreichischen Salzburg – sind noch einige wenige Passagierplätze zu haben, und zwar vom 18. bis 20. August und am 6./7. Oktober.

 

Archiv