Die Rückkehr der "Super Star"

Das ultimative Modell der Constellation-Baureihe, die ab 1956 gebaute L1649A "Super Star", ist der technologische Höhepunkt und gleichzeitig grandioses Finale der Epoche des Langstreckenflugverkehrs mit Kolbenmotoren.
Eine weltweit letzte Lockheed L1649A wieder flugfähig zu restaurieren, ist eine besondere Herausforderung für Lufthansa Technik.

Drei
L1649A ersteigert
Im Dezember 2007 ersteigerte die Lufthansa Berlin-Stiftung drei Lockheed L1649A. Mit im Paket 13 Triebwerke sowie unzählige Ersatzteile. Unmittelbar nach dem Erwerb wurde die Lufthansa Technik AG von der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung mit der flugfähigen Instandsetzung einer der drei gekauften "Super Stars" beauftragt.

L1649A im Einsatz bei der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung
Die L1649A, liebevoll „Königin des Nordatlantiks“ oder auch "Mona Lisa der Flugzeuge" genannt, ist die perfekte Ergänzung zur handverlesenen historischen Flotte der DLBS. Künftig wird auch die "Super Star" als historische Botschafterin die Geschichte der Lufthansa im In- und Ausland repräsentieren.

L1649A im Einsatz bei der Deutschen Lufthansa AG
Die Deutsche Lufthansa AG setzte ab 1958 vier L1649A auf Nordatlantikrouten ein. Die erste "Super Star" ging am 13. Februar 1958 von Hamburg über Frankfurt am Main nach New York auf Reise und legte dabei 6.189 km zurück. Im November wurde an Bord der "Super Star" der Senator First Class Service eingeführt. Dieser Service ist an Komfort und Luxus über den Wolken bis heute nur schwer zu übertreffen.
L1649A – die letzte Weiterentwicklung der berühmten Super Constellation.
L1649A – die letzte Weiterentwicklung der berühmten Super Constellation.

"Super Star" News:

  • 10/2014 | Kabinen Mock-up ausgebaut

    Sie hat ein langes Flugzeugleben hinter sich, das im Jahr 1958 als Passagiermaschine der Trans World Airlines glanzvoll begann. Und auch heute gibt der Rumpf der einst als N8083H registrierten Lockheed einen Vorgeschmack auf jene Finessen, mit denen die Kabine des nebenan entstehenden Traditionsflugzeugs der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung (DLBS) ausgerüstet wird. (weiter)